Oscar-Nominierung für deutschen Kurzspielfilm «Alles wird gut»

Der deutsche Filmemacher Patrick Vollrath hat mit seinem Kurzspielfilm «Alles wird gut» Oscar-Chancen. Er ist einer von fünf Anwärtern in der Sparte «Live-Action-Kurzfilm». Das gab die Oscar-Akademie. Der Vater-Tochter-Film «Alles wird gut» gewann im September bereits einen Studenten-Oscar. Der deutsche Film «Im Labyrinth des Schweigens» von Regisseur Giulio Ricciarelli hat es nicht in die Oscar-Endrunde geschafft. Zu den fünf Anwärtern in der Sparte «nicht englischsprachiger Film» zählen «Son of Saul» aus Ungarn und «Mustang» aus Frankreich.