Drei Deutsche sterben bei Angelausflug vor Norwegen

Drei deutsche Touristen sind bei einem Bootsunglück vor der Nordküste Norwegens ums Leben gekommen. Sie seien am späten Abend mit ihrem gemieteten Fischerboot vor dem Nordkap gekentert, teilte die Polizei mit. Über die genaue Identität und den Herkunftsort der drei Männer wurde zunächst nichts bekannt. Die Opfer seien auf einem Angelausflug gewesen. Bei der Suche mit einem Schiff und zwei Hubschraubern sei das gekenterte Boot gefunden worden. Es habe schwere See geherrscht, sagte der Kapitän des Seenot-Rettungsschiffes dem Sender NRK.