Osterloh: Bislang keine Jobs bei VW durch Abgas-Krise in Gefahr

Die Abgas-Affäre und die drohenden Milliardenkosten gefährden laut Betriebsratschef Bernd Osterloh aktuell keine Jobs bei Volkswagen. «Derzeit, das ist die gute Nachricht, gibt es noch keine Konsequenzen für Arbeitsplätze», sagte Osterloh heute bei einer Betriebsversammlung in Wolfsburg. Dies gelte für die Stammbelegschaft und für Leiharbeiter. Osterloh betonte aber auch, dass das Ausmaß der Krise und die Folgen für den Weltkonzern nicht abzusehen seien. Nach Angaben des Betriebsrates besuchten mehr als 20 000 Mitarbeiter die außerordentliche Versammlung.