Osteuropäische Staaten fordern Absicherung der EU-Außengrenzen

Tschechien, Polen, die Slowakei und Ungarn haben in einer gemeinsamen Erklärung eine «wirksame Kontrolle und Absicherung» der EU-Außengrenzen gefordert. Die Ministerpräsidenten sprachen sich zudem für eine europaweite Liste von sogenannten sicheren Herkunftsländern aus. Das teilte die Regierung in Prag mit. Zu den Forderungen zählt auch eine effektive Rückführung von abgelehnten Asylbewerbern.