Ostukraine-Friedensgespräche geplatzt - Wieder Tote

Nach neuen Kämpfen und geplatzten Friedensgesprächen haben sich Hoffnungen auf ein Ende des Konflikts in der Ostukraine wieder zerschlagen. In der weißrussischen Hauptstadt Minsk erklärten Separatisten ein gefordertes Treffen der Ukraine-Kontaktgruppe für gescheitert. Den ganzen Tag über dauerten im Krisengebiet Donezk Gefechte an, vor allem am umkämpften Flughafen. Insgesamt sprachen die Konfliktparteien von elf Toten. Der vom Westen unterstützte Präsident Petro Poroschenko kündigte eine Truppenverstärkung an.