OSZE-Beobachter begrüßen Einigung auf Waffenruhe für Ostukraine

Die Ukraine-Beobachtermission der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa hat die Einigung auf eine Waffenruhe für das Kriegsgebiet Donbass begrüßt. «Wir hoffen, dies wird den Menschen der Ostukraine Ruhe bringen», kommentierte der stellvertretende Leiter Alexander Hug im Kurznachrichtendienst Twitter. Die OSZE sei bereit, die Umsetzung des Minsker Abkommens zu überwachen. Die Ukraine-Kontaktgruppe hatte sich nach einem Krisengipfel Deutschlands, Russlands, Frankreichs und der Ukraine auch mit den Separatisten auf eine Feuerpause ab Sonntag geeinigt.