OSZE ruft zu Einhaltung von Waffenruhe in Ostukraine auf

Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa hat die Konfliktparteien in der Ostukraine zu einer weiteren Einhaltung der Waffenruhe aufgerufen. Die Feuerpause habe bereits in den ersten zwölf Stunden mit Ausnahmen gehalten, sagte der Chef der OSZE-Beobachtermission in Kiew, Ertugrul Apakan. Vor allem in der Stadt Debalzewo habe es vereinzelten Beschuss gegeben, bestätigte er. Dies hatten auch das ukrainische Militär und die prorussischen Separatisten berichtet.