DFB-Frauen nach 4:1 gegen Schweden im WM-Viertelfinale

Die deutschen Fußballerinnen haben bei der WM in Kanada das Viertelfinale erreicht. Die Mannschaft von Bundestrainerin Silvia Neid siegte gegen Schweden 4:1 (2:0) und trifft damit in der Runde der letzten Acht am kommenden Freitag in Montreal entweder auf Frankreich oder Südkorea.

DFB-Frauen nach 4:1 gegen Schweden im WM-Viertelfinale
Carmen Jaspersen DFB-Frauen nach 4:1 gegen Schweden im WM-Viertelfinale

Die deutschen Fußballerinnen sind ihrem Titeltraum einen weiteren Schritt näher gekommen und als erstes Team in das WM-Viertelfinale in Kanada gestürmt. Die Mannschaft von Bundestrainerin Silvia Neid setzte sich am Samstag in Ottawa im Achtelfinale gegen Schweden souverän und hochverdient mit 4:1 (2:0) durch. Die überragende Anja Mittag (24.) mit ihrem fünften Turniertor und Celia Sasic (36./Foulelfmeter) beseitigten bereits bis zur Pause alle Zweifel am 18. Länderspiel-Erfolg im 25. Duell mit den Skandinavierinnen.

Vor 22 486 Zuschauern im Lansdowne-Stadion stockte auch Sasic (79.) im zweiten Durchgang ihr Trefferkonto auf fünf auf. Die eingewechselte Dzsenifer Marozsan erzielte den vierten Treffer (88.). Zwischenzeitlich hatte Linda Sembrant für Schweden zum 1:3 getroffen (82.). Deutschland trifft nun in der Runde der letzten Acht am kommenden Freitag (22.00 Uhr MESZ) in Montreal entweder auf Frankreich oder Südkorea. Die beiden Teams treffen am Sonntag im Achtelfinale in Montreal aufeinander.

«Wir sind überglücklich, dass wir den schweren Brocken Schweden aus dem Turnier gespielt haben. Wir waren die klar bessere Mannschaft und stehen verdient im Viertelfinale. Das war ein wichtiges Spiel, vielleicht ein Schlüsselspiel», sagte Neid und Mittag ergänzte: «Wir haben uns den Sieg hart erarbeitet. Wir sind viel gelaufen und haben uns belohnt.»