Urteil: Bewährungsstrafe und Berufsverbot für Cortison-Ärztin

Wegen der heimlichen Behandlung von Patienten mit Cortison hat das Landgericht Paderborn eine Ärztin zu einer Gefängnisstrafe über zwei Jahre auf Bewährung und zu einem dreijährigen Berufsverbot verurteilt. Das Gericht sprach die Paderbornerin unter anderem wegen Körperverletzung und gefährlicher Körperverletzung für schuldig. Die Allgemeinmedizinerin hatte erst kurz vor Prozessende gestanden, mehr als 500 Patienten ohne ihr Wissen mit Cortison behandelt zu haben. Das Gericht wertete strafmildernd, dass die Ärztin bereits finanziell ruiniert sei.