Pakistan: Staatstrauer nach Massaker an Christen

Nach dem bislang schwersten Anschlag auf die christliche Minderheit in Pakistan hat am Montag eine dreitägige Staatstrauer in dem südasiatischen Land begonnen.

Pakistan: Staatstrauer nach Massaker an Christen
Shahzaib Akber Pakistan: Staatstrauer nach Massaker an Christen

Auf Regierungsgebäuden in der Hauptstadt Islamabad wurde die Nationalflagge auf halbmast gesetzt. Abgeordnete trugen schwarze Armbinden im Parlament.

Die Zahl der Toten des Anschlags stieg nach Angaben der Behörden auf 81. Weitere 147 Menschen waren verletzt worden, als sich zwei Selbstmordattentäter nach der Sonntagsmesse vor einer Kirche in der Stadt Peshawar in die Luft sprengten. Eine Taliban-Gruppe bekannte sich zu dem Anschlag.