Palästinenser setzen Josefsgrab in Nablus in Brand

Palästinensische Demonstranten haben in der Nacht das Josefsgrab in Nablus mit Molotow-Cocktails in Brand gesetzt. Nach der Überlieferung ist das Heiligtum die letzte Ruhestätte der biblischen Gestalt Josef, Sohn des Erzvaters Jakob. Einheiten der palästinensischen Polizei verjagten die Demonstranten und löschten das Feuer. Der Schaden sei erheblich, berichtete die Webseite ynetnews.com. Zu Zusammenstößen mit gewalttätigen Demonstranten kam es auch in Bethlehem und Ramallah. Die radikal-islamische Hamas hat für heute zu einem «Tag des Zorns» im Westjordanland aufgerufen.