Palästinenser stirbt nach Zusammenstößen - Hunderte verletzt

Nach heftigen Zusammenstößen an verschiedenen Brennpunkten des Westjordanlands ist ein Palästinenser an seinen Verletzungen gestorben. Der 18-Jährige hatte nach palästinensischen Angaben in der Nähe von Tulkarem eine Schussverletzung erlitten. Bei schweren Auseinandersetzungen mit israelischen Soldaten im Westjordanland und Ost-Jerusalem wurden nach Angaben von Ärzten Hunderte Palästinenser verletzt. Die israelische Armee machte keine Angaben zu verletzten Soldaten. Der neue Gewaltausbruch gilt als möglicher Beginn eines neuen Palästinenseraufstands.