Palästinenserpräsident verurteilt Anschlag auf Synagoge

Palästinenserpräsident Mahmud Abbas hat den tödlichen Anschlag zweier Palästinenser auf eine Jerusalemer Synagoge klar verurteilt. Das berichtete die palästinensische Nachrichtenagentur «Wafa». Abbas hatte heute eine Sicherheitsberatung in Ramallah abgehalten. Angriffe auf Zivilisten und religiöse Stätten seien inakzeptabel, betonte Abbas demnach. Er habe zu einer vollständigen Waffenruhe und zum Stopp aller Anschläge aufgerufen, hieß es. Bei dem Anschlag waren vier Betende getötet worden.