Palästinensischer Minister stirbt nach Konfrontation mit Soldaten

Ein palästinensischer Minister ist nach Konfrontationen mit israelischen Soldaten gestorben. Siad Abu Ain habe bei Auseinandersetzungen in einem Dorf bei Ramallah Tränengas eingeatmet, sagte ein ranghohes Mitglied der Fatah-Organisation, dem palästinensischen Rundfunk. Es habe auch Handgreiflichkeiten gegeben. Abu Ain sei zusammengebrochen und später in einem Krankenhaus gestorben. Als Todesursache nannte ein Sprecher einen Herzinfarkt. Abu Ain war Minister ohne Amtsbereich, aber für die Frage der israelischen Siedlungen in den Palästinensergebieten zuständig.