«Pam» zerstört laut Behörden Häuser in Vanuatus Hauptstadt Port Vila

Zyklon «Pam» hat in der Hauptstadt des pazifischen Inselstaates Vanuatu verheerende Verwüstung angerichtet. Häuser und Regierungsgebäude in Port Vila seien komplett zerstört, hieß es von der Behörde für Katastrophenschutz. Auch ein Teil des zentralen Krankenhauses sei zerstört worden. Nach seinen Angaben gibt es keinen Kontakt zu vielen Inseln, deshalb sei es unmöglich, die Schäden und Opferzahlen einzuschätzen. «Pam» war mit Windgeschwindigkeiten von mehr als 300 km/h in der Stunde über viele der 80 Inseln gezogen.