«Panama Papers»: Cameron verspricht Offenlegung von Steuerdaten

Der durch die «Panama Papers» unter Druck geratene britische Premier David Cameron hat versprochen, Daten aus seinen jüngsten Steuererklärungen zu veröffentlichen. Er werde nicht nur seine diesjährige Erklärung, sondern auch die Angaben vergangener Jahre offenlegen, sagte Cameron bei einer Versammlung seiner Konservativen Partei. In London forderten Demonstranten heute den Rücktritt des Premierministers. Cameron war in die Schusslinie geraten, weil er erst nach tagelangem Zögern eingestanden hatte, Geld in einem Offshore-Trust seines Vaters in Panama angelegt zu haben.