Papa Prinz William zurück in der Öffentlichkeit

Der junge Vater Prinz William hat gut drei Wochen nach der Geburt seines Sohnes Prinz George seine offiziellen Pflichten wieder aufgenommen.

Papa Prinz William zurück in der Öffentlichkeit
Peter Powell Papa Prinz William zurück in der Öffentlichkeit

Am Mittwoch besuchte der 31-Jährige eine Landwirtschafts-Schau im walisischen Anglesey. Anfang August hatte er an einem Polo-Spiel für einen guten Zweck teilgenommen - ansonsten hatte sich der Zweite der britischen Thronfolge seit der Geburt seines ersten Kindes am 22. Juli nicht öffentlich gezeigt.

Der Auftritt in Anglesey wurde auch als eine Art Abschied von der Insel gewertet, auf der William und Kate mehrere Jahr gelebt hatten. William arbeitet dort als Rettungshubschrauber-Pilot der britischen Luftwaffe, seine Stelle läuft allerdings im September aus. Wie es dann weitergeht, soll im Herbst bekanntgegeben werden. Beobachter erwarten, dass er eine Stelle beim Militär in London annehmen wird, und weitere Pflichten von seiner 87 Jahre alten Großmutter, Königin Elizabeth II., übernimmt.

William und Kate hatten sich nach der Geburt des kleinen Prinzen zu den Eltern von Kate in der Grafschaft Berkshire zurückgezogen. Nach zwei Wochen Vaterschafts-Urlaub war der Prinz vor kurzem nach Anglesey zur Arbeit zurückgekehrt. Wo sich Kate und George aufhalten, ist offiziell nicht bestätigt. Medien gehen aber davon aus, dass Mutter und Kind vorerst weiter bei Kates Eltern sind und bleiben.