Papst beendet Kuba-Besuch und reist in die USA

Mit einer Messe in Santiago de Cuba beendet Papst Franziskus heute seinen viertägigen Kuba-Besuch und fliegt in die USA weiter. Dort wird er ein teils sehr politisches Programm absolvieren und unter anderem US-Präsident Barack Obama treffen. Als erster Papst spricht er vor dem US-Kongress und hält eine Rede vor der Generalversammlung der Vereinten Nationen. Der Vatikan spielte eine Schlüsselrolle bei der Annäherung zwischen den USA und Kuba, wohl auch deshalb besucht Franziskus beide Länder auf einer Reise.