Papst beim Weltfamilientag: Familie als «Fabrik der Hoffnung»

Papst Franziskus hat beim Weltfamilientag in den USA ein flammendes Plädoyer für die Familie gehalten und sie als «Fabrik der Hoffnung» gewürdigt. «Pflegen und verteidigen wir die Familie, weil es dabei um unsere Zukunft geht», forderte der Papst in einer frei gehaltenen Rede vor zehntausenden Menschen beim Fest der Familien in Philadelphia. «Familienleben kann Teller fliegen lassen, Kinder können Kopfschmerzen verursachen - und über Schwiegermütter will ich erst gar nicht reden.» Dennoch lohne es sich, für Familien zu kämpfen. Das Redemanuskrip legte das Kirchenoberhaupt beiseite.