Papst betont Religionsfreiheit bei Türkeibesuch

Papst Franziskus hat bei seiner Türkei-Reise die Religionsfreiheit als «grundlegend» bezeichnet. Es sei wichtig, dass die muslimischen, jüdischen und christlichen Bürger die gleichen Rechte genießen und die gleichen Pflichten übernehmen. Das sagte das Oberhaupt der katholischen Kirche bei seinem Zusammentreffen mit Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan und Ministerpräsident Ahmet Davutoglu in Ankara. Im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat rief der Argentinier zu gemeinsamen Anstrengungen auf.