Papst Franziskus besucht polnisches Nationalheiligtum

Am zweiten Tag seines Polen-Besuches wird Papst Franziskus im Wallfahrtsort Tschenstochau erwartet. Die Stadt im Süden Polens gehört zu den bekanntesten Wallfahrtsorten weltweit. Dort befindet sich die Schwarze Madonna; das rund 600 Jahre alte Gnadenbild der Mutter Gottes gilt als Nationalheiligtum Polens. Am Nachmittag will sich Franziskus in Krakau mit den Teilnehmern des Weltjugendtages treffen. Zu dem Gelände fährt Franziskus gemeinsam mit einem Dutzend behinderter Jugendlicher in einer Straßenbahn.