Papst Franziskus besucht Slum in Nairobi

Unter Jubel von Slumbewohnern hat Papst Franziskus ein Armenviertel der kenianischen Hauptstadt Nairobi besucht. Die Armen «haben einen besonderen Platz in meinem Leben und meinen Entscheidungen», versicherte das 78-Jährige Oberhaupt der katholischen Kirche den Bewohnern von Kangemi. Eine Slumbewohnerin appellierte in einer emotionalen Ansprache an den Papst, sich bei der Regierung für die Nöte der Menschen in Kangemi einzusetzen. Dort leben etwa 100 000 Menschen auf engstem Raum zusammen.