Papst Franziskus im früheren KZ Auschwitz eingetroffen

Papst Franziskus ist zu einem Besuch im ehemaligen deutschen Vernichtungslager Auschwitz eingetroffen. An dem Ort der Nazi-Verbrechen durchschritt er das Eingangstor des früheren Stammlagers, über dem der zynische Spruch «Arbeit macht frei» steht. Franziskus will auf dem Gelände auch Holocaust-Überlebende treffen. Im nahegelegenen Vernichtungslager Birkenau will der Papst anschließend Menschen begegnen, die während der Nazi-Herrschaft Juden vor der Ermordung gerettet haben.