Papst Franziskus in Manila gelandet

Papst Franziskus ist zur zweiten Station seiner Asienreise auf den Philippinen gelandet. Tausende Kinder waren in Manila am Flughafen, um das Oberhaupt der katholischen Kirchen mit Tänzen und Gesängen zu empfangen.

In der Innenstadt standen Zehntausende seit den frühen Morgenstunden, um einen Platz entlang der Route zu ergattern, die der Papst in die Stadt nimmt. Franziskus kommt aus Sri Lanka. Er bleibt bis Montag auf den Philippinen. Der Inselstaat in Südostasien ist das Land mit der drittgrößten katholischen Bevölkerung der Welt, nach Brasilien und Mexiko.