Papst Franziskus nach Treffen mit Kirill in Mexiko eingetroffen

Stadt (dpa) - Nach dem historischen Treffen mit dem russischen Patriarchen Kirill auf Kuba ist Papst Franziskus in Mexiko eingetroffen. Auf dem Weg hatte Franziskus einen Zwischenstopp auf Kuba eingelegt und ein Stück Kirchengeschichte geschrieben: Erstmals seit der Kirchenspaltung vor fast 1000 Jahren waren dort mit Franziskus und Kirill die Oberhäupter der katholischen und der russisch-orthodoxen Kirche zusammengekommen. Beide unterzeichneten nach einer Unterredung eine gemeinsame Erklärung in Havanna. Darin riefen sie zum Schutz der Christen in den Krisenherden dieser Welt.