Papst Franziskus wird mit dem Karlspreis ausgezeichnet

Papst Franziskus wird heute für seine besonderen Verdienste um Europa mit dem Aachener Karlspreis ausgezeichnet. Die Zeremonie, an der unter anderem Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und EU-Parlamentspräsident Martin Schulz teilnehmen, findet im Apostolischen Palast des Vatikans statt.

Papst Franziskus wird mit dem Karlspreis ausgezeichnet
Ettore Ferrari Papst Franziskus wird mit dem Karlspreis ausgezeichnet

Neben dem Vorjahres-Preisträger Schulz werden EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und EU-Ratspräsident Donald Tusk Reden halten.

Höhepunkt soll die Rede des Papstes sein. Beobachter erwarten, dass Franziskus dabei zu einer Erneuerung Europas und zur Rückkehr zu Idealen und Werten der europäischen Gesellschaft aufrufen wird. Vor dem Festakt wird der emeritierte Kurienkardinal Walter Kasper im Petersdom eine Messe zelebrieren, bei der auch der Aachener Domchor singt.

Der Argentinier Franziskus ist der erste reguläre Preisträger auf dem Heiligen Stuhl. Sein Vor-Vorgänger Johannes Paul II. hatte 2004 einen Außerordentlichen Karlspreis erhalten.