Papst in der Türkei gelandet

Papst Franziskus ist am Mittag in der Türkei eingetroffen. Er landete in Ankara und wird sich dort mit Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan und Ministerpräsident Ahmet Davutoglu treffen. Zunächst wollte Franziskus aber das Mausoleum des Republikgründers Mustafa Kemal Atatürk besichtigen. Auf dem Flug sagte der Papst, er danke der Türkei für die Aufnahme der zahlreichen Flüchtlinge aus Syrien und dem Irak. Morgen reist Franziskus nach Istanbul weiter, am Sonntag dann zurück nach Rom.