Papst in die Türkei unterwegs

Papst Franziskus ist am Morgen von Rom aus in die Türkei gestartet. Er wird am Mittag in Ankara erwartet. Dort wird er sich unter anderem mit Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan und Ministerpräsident Ahmet Davutoglu treffen. Als Themen werden unter anderem die Situation der christlichen Minderheit in dem muslimisch geprägten Land und die Lage im Nahen Osten erwartet. Franziskus will auch das Mausoleum von Republik-Gründer Mustafa Kemal Atatürk besuchen. Morgen wird er dann nach Istanbul weiterreisen.