Papst isst mit Flüchtlingen - Kinder schenken selbstgemalte Bilder

Papst Franziskus hat mit einer Gruppe syrischer Flüchtlinge zu Mittag gegessen. Die 21 Migranten hätten dem Kirchenoberhaupt über den Beginn ihres neuen Lebens in Italien berichtet, teilte der Vatikan anschließend mit. Die Kinder hätten dem Papst ihre selbstgemalten Bilder mitgebracht, der Pontifex habe ihnen Spielzeug geschenkt. Der Vatikan hatte die Familien nach dem Papst-Besuch auf Lesbos aufgenommen. Die katholische Laienorganisation Sant'Egidio kümmert sich um sie. Im April hatte Franziskus auf Lesbos ein Flüchtlingslager besucht.