Papst leitet Karfreitagsliturgie - Tausende Gläubige dabei

Papst Franziskus hat zum Karfreitag gemeinsam mit Tausenden Gläubigen an das Leiden und Sterben Christi erinnert. Der 78-Jährige leitete am späten Nachmittag die traditionelle Karfreitagsliturgie im Petersdom. Zu Beginn der von Stille und Ernst geprägten Gedenkfeier knieten die Priester vor dem Altar nieder, Papst Franziskus betete flach auf dem Boden liegend. Anschließend wurde die Passionsgeschichte vorgelesen und das Kreuz Christi verehrt. Später betet Franziskus als Höhepunkt des Karfreitags mit Tausenden Gläubigen den Kreuzweg am Kolosseum.