Papst trauert um Opfer des Busunglücks in Frankreich

Papst Franziskus trauert um die Opfer des schweren Busunglücks in Frankreich und hat den Angehörigen und allen Betroffenen sein Mitgefühl ausgedrückt. Der Pontifex sei den trauernden Familien im Gebet und in ihrem Schmerz nahe, heißt es in einem jetzt veröffentlichten Telegramm. Das hatte Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin an den Erzbischof von Bordeaux, Jean-Pierre Ricard, geschickt. Bei dem Unglück nahe Bordeaux waren am Freitag mindestens 43 Menschen gestorben.