Papst und Patriarch: Muslime und Christen gemeinsam für Frieden

Papst Franziskus und der orthodoxe Patriarch Bartholomäus wollen gemeinsam mit Vertretern des Islam gegen Kriege und Konflikte in der Welt vorgehen. Muslime und Christen seien aufgerufen, gemeinsam für Gerechtigkeit, Frieden, Respekt und die Würde und Rechte jedes Menschen einzutreten. So die Worte in einer Erklärung, die beide Kirchenführer nach der gemeinsamen Feier des orthodoxen Andreasfests in Istanbul unterzeichneten. Während seines Rückflugs forderte der Papst eine «weltweite Verurteilung» des IS-Terrors, warnte jedoch vor einer Vorverurteilung aller Muslime.