Papst verteilt Regenschirme an Obdachlose

Nach Schlafsäcken verschenkt Papst Franziskus nun auch Regenschirme an Obdachlose. Die 300 Regenschirme seien von Touristen in den Vatikanischen Museen vergessen worden und sollen den Bedürftigen während des derzeit schlechten Wetters in Rom helfen, sagte der Almosenpfleger des Papstes, der polnische Erzbischof Konrad Krajewski. Vor einigen Tagen war bekanntgeworden, dass am Petersplatz Mitte Februar neben Duschen auch ein Friseur für Obdachlose öffnen soll. Im Dezember, zu Franziskus' 78. Geburtstag, wurden Schlafsäcke mit kleinem Vatikan-Wappen an die Obdachlosen verteilt.