Papst wäscht am Gründonnerstag Flüchtlingen die Füße

Papst Franziskus wird am kommenden Gründonnerstag zwölf jungen Flüchtlingen die Füße waschen. Das Kirchenoberhaupt werde in Castelnuovo di Porto vor den Toren Roms mit den Asylbewerbern zusammentreffen, die teilweise auch anderen Religionen angehörten, schrieb Kurienerzbischof Rino Fisichella in der Vatikan-Zeitung «L'Osservatore Romano». Die traditionelle Zeremonie der Fußwaschung erinnert an die Demutsgeste Jesu beim letzten Abendmahl. Franziskus hatte nach seinem Amtsantritt vor vier Jahren mit der Tradition seiner Vorgänger gebrochen, die Fußwaschung nur bei Priestern vorzunehmen.