Papst will entlang Parade-Route durch Washington fahren

Papst Franziskus will während seines Aufenthalts in Washington einen Teil der Stadt mit dem Papamobil befahren. Die Fahrt ist für den 23. September nach dem Treffen mit Präsident Barack Obama im Weißen Haus vorgesehen, teilte die Erzdiözese der US-Hauptstadt mit. Zehntausenden Menschen soll so die Gelegenheit gegeben werden, den Heiligen Vater zu sehen. Besucher müssen Sicherheitskontrollen durchlaufen, Tickets sind aber nicht erforderlich. Die Fahrt soll am Park südlich des Weißen Hauses beginnen und entlang der Parkpromenade National Mall führen.