Papst: Die Welt braucht mehr Zärtlichkeit

Papst Franziskus hat am Heiligen Abend in der Christmette fehlende Zuneigung in der Welt bemängelt. Wie sehr brauche doch die Welt von heute Zärtlichkeit, sagte das Oberhaupt der Katholiken während seiner Predigt im Petersdom in Rom. Zugleich hob er die Geduld Gottes hervor. In und vor der Basilika hatten sich Tausende Menschen versammelt, um den Worten des Papstes zuzuhören. Die Christmette ist neben der heutigen päpstlichen Ansprache und dem Segen «Urbi et Orbi» der Höhepunkt der christlichen Weihnacht.