Paris und Prag fordern Lösung für Flüchtlinge an mazedonischer Grenze

Der französische Außenminister Laurent Fabius hat eine schnelle Lösung in der Flüchtlingskrise an der griechisch-mazedonischen Grenze angemahnt. Sein tschechischer Amtskollege Lubomir Zaoralek sprach nach einem Treffen in Prag von einer «außerordentlichen Belastung» für die Regierung in Skopje. An der Grenze zu Mazedonien harrten zuletzt tausende Flüchtlinge aus. Beide Außenminister forderten Anstrengungen aller EU-Staaten, um die weltweiten Migrationsströme zu bewältigen.