Außenminister wollen über Ende der Kämpfe in Ostukraine beraten

Außenminister Frank-Walter Steinmeier will heute mit seinen Kollegen aus Russland, der Ukraine und Frankreich über ein Ende des Blutvergießens in der Ostukraine sprechen. Bei dem Treffen in Paris soll es darum gehen, wie das Friedensabkommen von Minsk umgesetzt werden kann. Darin waren eine Waffenruhe und die Einrichtung von Pufferzonen durch die ukrainische Armee und die prorussischen Separatisten vereinbart worden. Weil es bei der Umsetzung des Plans kaum Fortschritte gibt, hatten die EU-Staaten gestern ihre Wirtschaftssanktionen gegen Russland verlängert.