Frankreich beschließt Energiewende

Frankreich bringt seine Energieversorgung auf Ökokurs. Die Nationalversammlung beschloss das Gesetz für die nationale Energiewende. Es sieht unter anderem vor, den Ausstoß von Treibhausgasen deutlich zu reduzieren, weniger Energie zu verbrauchen und die Stromproduktion aus erneuerbaren Quellen auszubauen. Besonders umstritten war das Ziel der sozialistischen Regierung, den Anteil des Atomstroms am Strommix in zehn Jahren von heute etwa 75 Prozent auf 50 Prozent zu senken. Kritiker bezeichneten dies als nicht realisierbar.