Keine Ruhepause für angeschlagene Kerber in Paris

Die verletzt nach Paris gereiste Angelique Kerber ist bei den French Open bereits am Sonntag oder Montag gefordert. Die Organisatoren des Grand-Slam-Turniers teilten mit, dass bei den Damen und bei den Herren die jeweils unteren Tableau-Hälften die Veranstaltung eröffnen werden.

Keine Ruhepause für angeschlagene Kerber in Paris
Daniel Karmann Keine Ruhepause für angeschlagene Kerber in Paris

Die an Nummer elf gesetzte Kerber befindet sich in diesem Bereich. Die genauen Ansetzungen sollen an diesem Samstag festgelegt werden.

Die Kielerin war am Freitag beim Tennis-Turnier in Nürnberg wegen Rückenbeschwerden nicht zu ihrem Halbfinale angetreten. Danach hatte sie die Hoffnung geäußert, in Paris erst am Dienstag gegen die Ungarin Timea Babos spielen zu müssen, um so mehr Zeit zur Regeneration zu haben.

Die ebenfalls angeschlagene Andrea Petkovic muss dagegen frühestens am Montag, im Idealfall sogar erst am Dienstag auf den Platz. Die deutsche Nummer eins plagt sich mit einer Oberschenkelzerrung herum und kann jeden Tag gebrauchen, um wieder fit zu werden. Petkovic bekommt es in der ersten Runde mit Shelby Rogers aus den USA zu tun.