OECD: Höhere Alkoholsteuern könnten viele Leben retten

Höhere Steuern auf Alkohol und weitere politische Schritte gegen Trinkexzesse könnten jedes Jahr Zehntausende Leben in Deutschland retten. Zu dieser Einschätzung kommen Experten der Industrieländer-Organisation OECD. Schon ein kräftiger Preisaufschlag von zehn Prozent auf Bier, Wein und Spirituosen könnte den Anteil der Deutschen, die gefährlich viel Alkohol trinken, um zehn Prozent senken, heißt es in einem in Paris vorgestellten Bericht.