Pariser Regierungssprecher: Abhören unter Verbündeten inakzeptabel

Frankreichs Regierungssprecher Stéphane Le Foll hat die angeblichen US-Abhöraktionen gegen französische Präsidenten als «inakzeptabel unter Verbündeten» bezeichnet. Es falle schwer, sich vorzustellen, was einen Alliierten dazu bewegt habe, sagte er dem Sender iTélé. Es sei nicht akzeptabel, aber das heiße trotzdem nicht, dass das französisch-amerikanische Verhältnis in eine Krise komme. Nach Angaben der Enthüllungsplattform Wikileaks hat der Geheimdienst NSA die letzten drei französischen Präsidenten abgehört.