Verfahren wegen Terrorplänen gegen französisches Militär

Die Pariser Staatsanwaltschaft hat wegen des geplanten Anschlags auf das französische Militär ein Verfahren gegen drei mutmaßliche Islamisten eröffnet. Die Männer im Alter von 17, 19 und 23 Jahren hätten zugegeben, ein Attentat auf eine Einrichtung der Marine an der französischen Mittelmeerküste geplant zu haben, hieß es. Zwei von ihnen sagten demnach aus, dass sie die anwesenden Militärs umbringen und den Verantwortlichen enthaupten wollten. Die Staatsanwaltschaft beantragte Untersuchungshaft für die Männer.