Wikileaks: NSA hörte französische Präsidenten ab

Der US-Geheimdienst NSA hat nach Informationen von Wikileaks die letzten drei französischen Präsidenten ausgespäht. Neben den Staatschefs Jacques Chirac, Nicolas Sarkozy und François Hollande reiche die Liste der Überwachten bis zu ranghohen Regierungsvertretern, meldet die Enthüllungsplattform. Auch «Süddeutsche Zeitung» und NDR berichteten über den Vorgang. Nach eigenen Angaben konnten sie die Wikileaks-Unterlagen vorab einsehen und prüfen.