Pariser Kunstmesse eröffnet

Die Pariser Kunstmesse FIAC gehört zu den bedeutendsten und ältesten Messen weltweit. Zu ihrem 40. Geburtstag hat sie 184 Galerien aus 25 Ländern geladen, die seit diesem Donnerstag im Pariser Grand Palais mehr als 3000 Künstler zeigen.

Pariser Kunstmesse eröffnet
Yoan Valat Pariser Kunstmesse eröffnet

Frankreich stellt mit 54 Galerien das Gros der Händler, gefolgt von Amerika mit 33 und Deutschland mit 22 Ausstellern. Mit insgesamt 130 Galerien aus dem Ausland ist die diesjährige Foire internationale d'art contemporaine (FIAC) so international ausgerichtet wie noch nie. Die Messe dauert bis zum 27. Oktober.

Die meisten der deutschen Aussteller kommen aus Berlin. Erstmals dabei ist die Galerie Neugerriemschneider. Sie stellt den Konzeptkünstler Ai Weiwei aus. Der Chinese ist einer der gefragtesten Stars des zeitgenössischen Kunstmarkts, die dieses Jahr auf der FIAC zahlreich vertreten sind. Unter den ausgestellten Namen befinden sich Anish Kapoor, Damien Hirst, George Baselitz, Gerhard Richter, Yan Pei-Ming und Tadashi Kawamata.