Pariser Orsay-Museum zeigt Pierre Bonnard

Das Pariser Orsay-Museum will die Kunst des französischen Spätimpressionisten Pierre Bonnard in einem neuen Licht zeigen.

Pariser Orsay-Museum zeigt Pierre Bonnard
Patrice Schmidt Pariser Orsay-Museum zeigt Pierre Bonnard

Unter dem Titel «Pierre Bonnard (1867-1947). Peindre l'Arcadie» (etwa: Das Paradies malen) legt die Ausstellung den Fokus auf die ungewöhnliche und fortschrittliche Bildästhetik des Malers. «Nach den Werkschauen der vergangenen Jahre wollen wir das Bild des Malers entstauben», sagte die Kuratorin Isabelle Cahn. Gezeigt werden mehr als 80 Werke aus allen Schaffensphasen. 

Die Exponate sind Leihgaben internationaler Museen. Die bis zum 19. Juli dauernde Ausstellung ist in Zusammenarbeit mit der Stiftung Fundación MAPFRE in Madrid und dem Fine Arts Museum of San Francisco entstanden, wo sie im Anschluss zu sehen ist.