Parlament in Athen stimmt über Misstrauensantrag gegen Regierung ab

In Griechenland stimmt das Parlament am späten Abend über einen Misstrauensantrag gegen die Regierung ab. Eingereicht hatte den Antrag die größte griechische Oppositionspartei, das Bündnis der radikalen Linken. Begründung: Die andauernde Wirtschaftskrise. 300 Sitze hat das Parlament. Die Koalition von Ministerpräsident Antonis Samaras hat 155 Sitze. Die Mehrheit ist also knapp, Samaras reagierte dennoch gelassen auf den Antrag.