Parlamentswahl in Albanien begonnen

In Albanien hat am Morgen die mit Spannung erwartete Parlamentswahl begonnen. Nach den gewaltsamen Konflikten mit vier Toten bei der vergangenen Abstimmung soll die Wahl diesmal ein Demokratietest für das ärmste Land Europas sein. Rund 3,3 Millionen Bürger können sich zwischen den beiden großen politischen Lagern entscheiden. Der rechtskonservative Block wird vom langjährigen Regierungschef Sali Berisha angeführt. Die vereinigten Linksparteien treten unter Edi Rama an. Der Ausgang soll äußerst knapp ausfallen.