Parlamentswahl in Ex-Sowjetrepublik Tadschikistan begonnen

 In der ehemaligen Sowjetrepublik Tadschikistan hat die Wahl eines neuen Parlaments begonnen. Bisher verfügt die Partei des mit harter Hand regierenden Präsidenten Emomali Rachmon über 55 der 63 Parlamentssitze. Viele der 8,3 Millionen Einwohner finden daheim keine Arbeit und verdienen als Gastarbeiter vor allem in Russland den Lebensunterhalt für ihre Familien. Tadschikistan steht international in der Kritik, wegen Drucks auf Andersdenkende, Justizwillkür und Menschenrechtsverletzungen.