Parteien registrieren sich trotz Protesten für die Wahl in Thailand

Tausende Regierungsgegner haben in Thailand vergeblich versucht, die Registrierung von Kandidaten für die Parlamentswahl zu verhindern. Die Demonstranten wollten die Eingänge zu einem Stadion blockieren, in dem sich Parteien für die Wahl anmelden konnten. Die regierende Pheu Thai und acht weitere Parteien gelangten jedoch in die Räumlichkeiten, wie die Wahlkommission mitteilte. Die Kommission empfahl 26 weiteren Parteien, Beschwerde in einer nahe gelegenen Polizeiwache einzulegen. Auch das gelte als Registrierung. Die größte Oppositionspartei will die Wahl boykottieren.